Portrait von Thomas VogtWie man aus der Titelgrafik schon erahnen kann, ist mein Name Thomas Vogt. Diese Seite dient als Portfolio-Seite, auf der ich die Bilder zeige, die mir zum einen sehr gut gefallen und zum anderen einen Querschnitt über mein aktuelles fotografisches Schaffen zeigen. Das hört sich jetzt zwar für jemanden, der nur als Hobby fotografiert, etwas abgehoben an, mir fiel aber gerade keine bessere Formulierung ein.

Zum Fotografieren habe ich schon zu Schulzeiten gefunden. Ich beschäftige mich also schon „ewig“ damit Augenblicke einzufangen und zu zeigen. Waren es früher eher Reisen oder Ausflüge, bei denen ich mit der Kamera unterwegs war, kam später auch noch die Streetfotografie dazu.

Seit etwa 6 Jahren habe ich das Portraitieren von Menschen für mich entdeckt. Wobei ich da die Aktfotografie eindeutig mit einbeziehe. Da stimme ich Corwin von Kuhwede zu, der die Aktfotografie als die intimste Form des Portraits bezeichnet.

Als Werkzeug kommen bei mir sowohl digitale Kameras als auch Kameras, die nach Film verlangen, zum Einsatz. Die in Foren gerne diskutierte Frage „Fuji oder Sony?“ habe ich für mich mit „Nikon!“ beantwortet. Mir liegen die Nikons einfach am besten in der Hand. Dazu findet noch die schönste aller Kameras in meiner Kameratasche Platz, eine Hasselblad 500 C/M. Diese ist für die quadratischen Bilder mit schwarzem Rand hier auf der Seite zuständig.

Hin und wieder möchte ich auch darüber schreiben, wie und wo ich etwas fotografiert habe. Diese Art von Beiträgen finden sie auf www.vothografie.de.

Top